Erfolgreich schwimmen in Helpup

Das Seepferdchen ist erreicht, das persönliche Ziel jedoch noch nicht?!? Hier gibt es alle Informationen wie es nach dem "einfachen Schwimmenlernen" weiter geht.

Der Schwerpunkt in der Arbeit der Schwimmabteilung der Turn- und Sportlust Helpup liegt neben der Nichtschwimmerausbildung auch auf dem Vermitteln und Festigen der vier Grundschwimmarten.

Ziel ist es, dass sich die Kinder sicher und selbstbewusst im Wasser fortbewegen und Spaß an der Bewegung im Wasser haben. Sofern gewollt, kann auch der Leistungsgedanke mit ins Spiel kommen und z.B. eines der Deutschen Schwimmabzeichen (siehe Informationen unten) anvisiert werden. Während des Trainings werden u.a. die für die Schwimmabzeichen geforderten Leistungen eingeübt und die eigentliche Anbnahme erfolgt in der Regel jeweils vor den Schulferien.

Nachdem mit dem Seepferdchen die erste Grundlage des Schwimmens erreicht ist, festigen die Kinder in den Gruppen der Fortgeschrittenen ihre Fähigkeiten im "Brustschwimmen" und erlernen die Schwimmarten "Kraul" und "Rücken". Auch die Ansätze des Delfin-Schwimmens werden vermittelt.

An zwei Trainingstagen in der Woche (montags von 17:00 bis 18:00 Uhr; donnerstags von 16:00 bis 17:00 Uhr) findet in leistungsdifferenzierten Gruppen das Training im Helpuper Hallenbad statt.

Interesse geweckt? Einfach vorbeischauen!

 

 

Termine zur Abnahme von Schwimmabzeichen

Die Schwimmabteilung übt während der Trainingszeiten auch für die Prüfungen zur Abnahme der Deutschen Schwimmabzeichen. Eine Abnahme der Prüfungen zum Erwerb der Abzeichen erfolgt in der Regel jeweils vor den Schulferien. Die Termine für die nächste Abnahme finden Sie hier.

Zu den nachfolgenden Zeiten werden während der regulären Trainingszeiten
wieder die Prüfungen für die Deutschen Schwimmabzeichen
"Bronze", "Silber" und"Gold" abgenommen:

Montag, 25.05.2020 17:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag, 28.05.2020 16:00 - 17:00 Uhr
Montag, 01.06.2020 17:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag, 04.06.2020 16:00 - 17:00 Uhr

 

Eine regelmäßige Teilnahme an den vorausgehenden Trainingstagen
wird zur Übung der Prüfungsaufgaben empfohlen.

Die Anforderungen der einzelnen Prüfungen finden Sie unten.

 

Anforderungen Schwimmabzeichen

Nach dem "Seepferdchen" kann auf die nächsten Abzeichen des deutschen Schwimmverbandes hingearbeitet werden. Die Schwimmabteilung bereitet auf die Prüfungen vor und bietet regelmäßig die Abnahme dieser Prüfungen an. Hier die Anforderungen für die Prüfungen:

Die nachfolgenden Leistungen müssen für die Bronze-Abzeichen
Prüfung zum Deutschen Schwimmabzeichen "Bronze"
erbracht werden:

  • Kopfsprung vom Beckenrand
  • 15 Minuten schwimmenund dabei mindestens 200 m zurücklegen (davon 150 in Bauch- oder Rückenlage und 50 m
    in der anderen Körperlage)
  • einmal 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Tauchringes
  • Paketsprung vom Startblock oder 1m-Brett
  • Kenntnis von Baderegeln

 

Die nachfolgenden Leistungen müssen für die Silber-Abzeichen
Prüfung zum Deutschen Schwimmabzeichen "Silber"
erbracht werden:

  • Kopfsprung vom Beckenrand
  • 20 Minuten schwimmen und dabei mindestens 400 m zurücklegen (davon 300 m in Bauch- oder Rückenlage und
    100 m in der anderen Körperlage)
  • zweimal 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Tauchringes
  • 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand ins Wasser
  • Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe
  • Kenntnis von Baderegeln und Verhalten zur Selbstrettung

 

Die nachfolgenden Leistungen müssen für die Gold-Abzeichen
Prüfung zum Deutschen Schwimmabzeichen
"Gold"
erbracht werden:

  • Kopfsprung vom Beckenrand
  • 30 Minuten schwimmen und dabei mindestens 800 m zurücklegen (davon 650 m in Bauch- oder Rückenlage und
    150 m in der anderen Körperlage)
  • Startsprung und 25 m Kraulschwimmen
  • Startsprung und 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder Rückenkraulschwimmen
  • 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen)
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von 2 m innerhalb von 3 Minuten mit höchstens 3 Tauchversuchen
  • Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Kenntnis von Baderegeln, Selbstrettung und einfache Fremdrettung

 

Das erfolgreiche Ablegen der Prüfung wird mit einem Zertifikat (Schwimmabzeichenpass) und einem entsprechenden Stoffabzeichen (Aufnäher) ausgezeichnet/belegt.

 

Quelle: DPO Schwimmen; gültig ab 01.01.2020;