+++ Corona-Update - Schwimmabteilung - ab 13.01.2022 +++

13.01.22 Ab dem 13. Januar 2022 gilt in NRW eine neue Coronaschutzverordnung, die zur 2G+Regel im Schwimmsport führt und somit für die Schwimmabteilung ab 2022 Konsequenzen hat.

Liebe Schwimmerinnen und Schwimmer
in der Turn- und Sportlust Helpup,

sehr geehrte Eltern,

 

durch die zum 13. Januar 2022 aktualisierte Änderung der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes NRW ergeben sich auch für den Trainingsbetrieb der Schwimmabteilung der Turn- und Sportlust Helpup teilweise neue Vorgaben.

 

Was bleibt?!

  • Die Trainingszeiten bleiben wie bisher bestehen:
    • Montag:             16.00 bis 17.00 Uhr Nichtschwimmer
                                   17.00 bis 18.00 Uhr Fortgeschrittene
                                   18.00 bis 20.00 Uhr Wettkampfmannschaft
                                   20.00 bis 20.45 Uhr Erwachsene / freies Schwimmen für
                                   Vereinsmitglieder
    • Donnerstag:       15.00 bis 16.00 Uhr Nichtschwimmer
                                   16.00 bis 17.00 Uhr Fortgeschrittene
                                   17.00 bis 18.00 Uhr Wettkampfmannschaft
     
  • Maskenpflicht und Mindestabstand:

     Im Bereich vor dem Hallenbadeingang sowie im gesamten Bereich von Fluren, Umkleiden
     und Wegen ist mindestens ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Kann ein
     Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden, ist auch in der Schwimmhalle
     um das Becken ein entsprechender Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

     Kinder bis zum Schuleintritt sind vom Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
     ausgenommen, die Schwimmabteilung empfiehlt aber auch hier das Tragen einer
     solchen, sofern möglich.

     Generell ist ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten, wo immer
     dieses möglich ist. Kann der Abstand nicht eingehalten werden, muss entweder
     gewartet werden, bis dieses wieder möglich ist (z.B. in den Duschen), oder ein Mund-
     Nasen-Schutz getragen werden (z.B. auf der Beckenumrandung). Ausgenommen von der
     Abstandregelung sind Hilfestellungen seitens der Übungsleiter/-innen und Helfer/innen
     während des Nichtschwimmerunterrichts.

  • Teilnahme von Personen unter 16 Jahren:

     Kinder bis einschließlich zum 15. Lebensjahr können weiterhin nach Abgabe der
     Kontaktdaten (siehe Kontaktformular) teilnehmen, da sie entweder aufgrund des Alters
     als schulpflichtig und damit „getestet“ gelten oder als Kinder bis zum Schuleintrittsalter
     getesteten Personen gleichgestellt sind (§ 2 Absatz 8 CoronaSchVO NRW).

 

Was ändert sich?!

  • Es gilt die „2G+Regel“ für Personen ab 16 Jahren:

     Laut § 4 Absatz 3 Satz 2 CoronaSchVO NRW dürfen Sportstätten nur noch von
     „immunisierten“ Personen betreten werden, die zusätzlich einen negativen Testnachweis
     vorlegen können. Dieses bedeutet, dass alle teilnehmenden Personen ab 16 Jahren einen
     Nachweis über eine vollständige Impfung gegen SARS-CoV-2 oder eine überwundene
     SARS-CoV-2-Erkrankung mit anschließender Immunisierung und einen negativen
     Testnachweis eines Antigen-Schnelltests (max. 24 Stunden alt) oder eines PCR-Tests
     (max. 48 Stunden alt) erbringen müssen.

     Die zusätzliche Testpflicht entfällt für Personen, die über eine wirksame
     Auffrischungsimpfung („Booster-Impfung“) verfügen oder bei denen innerhalb der
     letzten drei Monate eine Infektion mittels PCR-Test nachgewiesen wurde, obwohl sie
     zuvor vollständig immunisiert waren.

     Ausgenommen von dieser Regel sind nur Personen, die über ein ärztliches Attest
     verfügen, demzufolge sie derzeit oder bis zu einem Zeitpunkt, der höchstens sechs
     Wochen zurückliegt, aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft
     werden können; diese Personen müssen über einen Testnachweis nach § 2 Absatz 8
     Satz 2 CoronaSchVO verfügen.

     Ausgenommen von der 2G+Regel sind zudem ehrenamtlich eingesetzte Personen
     (Betreuer, Übungsleiter), wenn sie immunisiert oder getestet sind.



Wir sind froh, dass der Trainingsbetrieb trotz der nun verschärften Maßnahmen weiterhin möglich ist. Zugleich hoffen wir, dass sich alle Teilnehmer/-innen an die Vorgaben halten, sodass eine erneute Einschränkung des Schwimmbetriebes nicht notwendig sein wird. Durch gegenseitige Rücksichtnahme können wir sowohl die eigene als auch die Gesundheit unserer Mitmenschen schützen.

 

 

Stefan Tannhauer
- Abteilungsleiter –

 

TuS Helpup von 1911 e.V.
Schwimmabteilung                                                                                                                                                                                             Inkrafttreten: 13.01.2022

Für Personen im Alter von 16 und 17 Jahren gilt bis zum Ablauf des 16. Januars eine Abweichende Regelung, sodass sie immunisierten Personen gleichgestellt sind, wenn sie einen negativen Testnachweis vorlegen. Ab dem 17. Januar unterliegen auch diese Personen der o.g. 2G+-Regel.

Ausgenommen von dieser Regel sind nur ehrenamtlich eingesetzte Personen (Betreuer, Übungsleiter), wenn sie immunisiert oder getestet sind.