Herzlich willkommen

Die TuS Helpup e.V. heißt die Vereinsmitglieder, Sportfreunde, Interessierte
und alle Besucher ihrer Homepage herzlich willkommen.

 


Liebe Mitglieder, Freunde und Sponsoren der TuS Helpup e.V. von 1911,

in NRW sind kurzfristig Lockerungen für den Vereinssport ermöglicht worden, sodass wir unter der behördlichen Auflage der Erstellung eines Hygienekonzeptes den Trainings-Übungsbetrieb wieder anlaufen lassen können.

Darüber freuen wir uns sehr! Es ist zwar noch kein Sporttreiben wie vor „Corona-Zeiten“ möglich, aber auf den Re-Start zu mehr Bewegung und sportlicher Aktivität haben viele Mitglieder sicherlich schon lange gewartet.

Die Abteilungen machen sich aktuell mit den neuen und offiziellen Regelungen und den geforderten Schutzmaßnahmen vertraut und entwickeln sportartspezifische Konzepte, bzw. prüfen für sich, ob und wie ggfs. ein Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb möglich sein kann.

Anfang der Woche startet die Tischtennisabteilung wieder mit einem eingeschränkten Trainingsbetrieb, die dafür auch ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeiten musste. Viel Spaß und gutes Gelingen dafür!

Wir bitten aber auch um Verständnis, wenn einzelne Abteilungen noch ein wenig Zeit benötigen, um ein passendes Training durchführen zu können oder sich dazu entscheiden, den Trainingsbetrieb, aufgrund der sehr hohen Anforderungen/Auflagen zur Einhaltung der Bedingungen zur Hygiene, vorerst weiter auszusetzen.

Mit sportlichen Grüßen

Dirk Palmowski
1. Vorsitzender

 

Hygienekonzept als PDF
(Stand vom 15.05.2020)

 


Information zur Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung im TuS Helpup e.V. von 1911

Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung

 

Die nächsten Termine


1-5 von 0 Einträgen | zurück | weiter

Aktuelles aus den TuS Abteilungen

Die Schwimmabteilung setzt den Trainingsbetrieb weiter aus

22.05.20 Aufgrund der weiterhin geschlossenen Bäder in der Stadt Oerlinghausen und der geltenden Abstandsregeln muss der Schwimmbetrieb weiterhin ausfallen.

Liebe Kinder, Eltern und Freunde des Schwimmsports,

ab dem 20. bzw. 28. Mai 2020 besteht die Möglichkeit, dass die Freibäder bzw. Hallenbäder wieder öffnen können und damit der Schwimmsport wieder möglich wäre. Voraussetzung sind jedoch umfangreiche Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen.

Auch wir würden gerne wieder alle beim Training begrüßen und den Trainingsbetrieb wie gewohnt wieder aufnehmen. Die erforderlichen Maßnahmen des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) würden für uns jedoch insbesondere Folgendes bedeuten:

  • 3 Meter Abstand zwischen allen Teilnehmern,
  • keine Personen der Risikogruppe als Trainer
  • sehr begrenzte Gruppengrößen und vieles mehr.

Dieses ist leider nicht zu schaffen und für uns als Abteilung nicht zu organisieren!

Nicht nur bei den Nichtschwimmern sorgt ein Mindestabstand von 3 Metern für unüberwindbare Hürden. Auch bei den anderen Trainingsgruppen kann eine Einhaltung der strengen Hygienevorschriften im Schwimmbetrieb nicht vollständig gewährleistet werden. Zudem sind die Bäder der Stadt Oerlinghausen noch nicht wieder geöffnet.

Der Schutz aller Beteiligten liegt uns sehr am Herzen, sodass wir daher zur Zeit keine Alternative sehen, als den Schwimmsport weiterhin auszusetzen.

Bis zu den Sommerferien 2020 wird es somit kein Schwimmtraing geben.

Eine Wiederaufnahme nach den Ferien wird aber angestrebt.

Zugesagte Plätze zur Aufnahme neuer Nichtschwimmer bleiben selbstverständlich bestehen. Die eigentlichen Termine des Kursbeginns werden jedoch entsprechend der Dauer der Trainingsaussetzung zeitlich nach hinten verschoben und dann in der entsprechenden Reihenfolge abgearbeitet.

Informationen zur weiteren Entwicklung und Termine zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs der Schwimmabteilung erhaltet Ihr und erhalten Sie auf der Homepage des Vereins unter www.tus-helpup.de oder in den regionalen Printmedien.

Wir bedauern sehr, unseren Schwimmsport nicht wie gewohnt ausüben und allen Beteiligten ein Trainingsangebot machen zu können, hoffen jedoch auf Euer und Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

S. Tannhauer

Abteilungsleiter
- Schwimmen –

TuS Helpup von 1911 e.V.

Nachruf auf Jan Harbig

17.04.20 Die Schwimmabteilung der Turn- und Sportlust Helpup verliert mit Jan Harbig einen leistungsstarken Schwimmer, großartigen Menschen und hilfsbereiten Freund!

Jan Harbig 1

Mit großer Fassungslosigkeit wird uns jeden Tag bewusster, welch herben Verlust seine Angehörigen und wir erlitten haben. Durch Seinen plötzlichen Tod verlieren wir einen herzensguten Freund und Helfer.

 

Neben Seinem großen Interesse am Fußball von Arminia Bielefeld war Jan von klein auf mit viel Zeit und Engagement in der Schwimmabteilung des TuS Helpup aktiv. Er war nicht nur einer der schnellsten Schwimmer und vielseitigsten Sportler im Wasser, sondern auch ein Unterstützer, auf den wir uns immer verlassen konnten. Durch Seine hilfsbereite und freundliche Art war Jan ein Mensch, mit dem wir gerne zusammen gelebt, gelacht und gefeiert haben. Er war immer da, wenn wir ihn brauchten und fasste bei jeder Gelegenheit stets mit an. Sowohl im Schwimmbad als auch darüber hinaus.

 

Jan Harbig 2Mit Seiner Stärke und Kraft konnte Er die Konkurrenz hinter sich lassen und vieles bewegen. Gleichzeitig war Er jemand, der mit seiner netten und lieben Art auch auf Kinder zugehen und diesen vieles beibringen konnte. Auch die gemeinsame Zeit mit Jan abseits des Schwimmens wird uns fehlen.

 

In unsere Trauer schließen wir seine Eltern und Schwester, sowie alle Verwandten mit ein.

 

Wir werden Deine Welle im Wasser weitertragen. Du bleibst für immer in unserem Gedächtnis als ein höflicher und hilfsbereiter Mensch mit „harter Schale“ und „weichem Kern“.

 

Deine Schwimmabteilung
Jan Harbig 3 der TuS Helpup von 1911 e.V.

 

 

Jan Harbig 4

Große Bühne für neue Bestzeiten

13.03.20 Helpuper Schwimmer beim Piranha-Meeting in Hannover

Eine Schwimmsporthalle fast dreimal so groß wie im heimischen Helpup. 50m Bahnen und digitale Anschlagmatten, die die eigenen Ergebnisse auf eine riesige Anzeigetafel werfen. Vereine aus fast allen Bundesländern und sogar ein Schwimmteam aus dem Ausland.

Das klingt nach einem großen sportlichen Schwimmspektakel, das 7 aktive Schwimmerinnen und Schwimmer am vergangen Wochenende in Hannover miterleben durften.

Man sollte meinen, dass solch eine Kulisse sowie ein eigener Livestream auf Youtube die Athleten aus Helpup sichtlich beeindrucken würden. Doch von Nervosität oder Schüchternheit war beim 20. Piranha- Meeting in Hannover keine Spur.

Dank einer intensiven Trainingsvorbereitung in den zurückliegenden Wochen purzelten die persönlichen Bestzeiten fast bei jedem Start.

Nachdem der Vorbereitungswettkampf in Ennigloh bereits zu Beginn des Jahres mit sehr guten Ergebnissen und neuen Bestzeiten sehr gelungen war, übertrafen die Ergebnisse in Hannover alle Erwartungen.

Josefa Haase (Jg. 2008), in Ennigloh noch mit drei ersten Plätzen erfolgreich, schaffte bei starker nationaler und internationaler Konkurrenz zwar nicht den Sprung aufs Podest, verbesserte aber ihre persönlichen Bestzeiten teilweise um ganze sieben Sekunden.

Die 50m Freistil absolvierte sie in 33,00 Sekunden. Für die doppelte Distanz benötigte sie gerade mal 01:15,69 Sekunden. Bei den 200m Freistil konnte sie ihre persönliche Bestzeit von 02:59,98 um sieben Sekunden auf 02:52,15 verbessern.

Die 50m und 100m Schmetterlingstrecke absolvierte sie in 00:36,57 und 01:25,92. Auf der 100m Distanz hätten die Trainer gerne den Videobeweis hinzugezogen, der Schiedsrichter entschied leider auf Frühstart. Die fantastische Leistung schmälerte dies jedoch keines Wegs.

Ihre Schwester, Luisa Haase (Jg.2005), durfte sich über 50m und 200m Brust sowie 50m Freistil mit der Konkurrenz messen. Auch ihr gelangen sehr gute Ergebnisse, die ein Top Ten Platz über 200m Brust in einer Zeit von 03:42,81 abrundeten.

Eva Diestelhorst (Jg.2007), erreichte zwei neue persönliche Bestzeiten über 50m Rücken in 44,28 und 50m Brust in 45,34 Sekunden.

Maja Post (Jg. 2008), schwamm in Ennigloh trotz neuer Bestzeiten knapp am Podest vorbei, konnte jedoch auch in Hannover ihre Leistungen weiter steigern und schaffte über die 50m Rücken mit einer Zeit von 43,25 Sekunden den Sprung unter die Top 20 in ihrem Jahrgang.

Natalie Karl (Jg.2000), komplettierte mit ihren Starts über 50m und 100m Rücken und einem starken 8. Platz über letztgenannte Strecke, sowie 50m Brust und 50m Freistil ein tolles Abschneiden des Damenteams des TUS Helpup.

Für Tillmann Schabbehard (Jg.1999) und Max Tannhauer (Jg. 1990) war es nicht der erste Auftritt beim Piranha Meeting in Hannover. Daher zeigten sie sich ebenfalls unbeeindruckt vor der großen Kulisse.

Tillmann Schabbehard verbesserte über 50m Schmetterling in 31,80 und 50m Brust in 36,59 Sekunden seine persönlichen Bestzeiten und platzierte sich damit unter den Top 20.

Max Tannhauer, in der offenen Jahrgangswertung mit starker Konkurrenz, konnte über 50m Freistil in 28,46 und 50m Schmetterling in 32,02 Sekunden und zwei Top 20 Plätzen, sehr zufrieden die Rückfahrt nach Helpup antreten.

30.01.20

14.01.20

Kinder-Bodenkampfturnier 2019

Unsere Sponsoren

Login

Benutzer:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
Registrieren

<< Mai 2020 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31