Kursbeginn im Januar 2018

Direkt nach den Schulferien beginnen auch wieder unsere Kurse:

Flexi-Bar Mittwoch, 10.01.2018, 20:00 Uhr
Wirbelsäule Dienstag, 09.01.2018, 9:00 Uhr
Wirbelsäule Mittwoch, 10.01.2018, 18:00 Uhr
Wirbelsäule Donnerstag, 11.1.2018, 8:30 Uhr
Wirbelsäule Donnerstag, 11.1.2018, 9:30 Uhr

Alle Kurse finden in der Turnhalle "Am Kopphof" statt.

Weitere Infos bei Tanja Tilleke, Tel. 3055 oder familie.tilleke@freenet.de

Kursbeginn im April:



Qi Gong Mittwoch, 26. April 2017, 20:00 Uhr
Wirbelsäule Dienstag, 25. April 2017, 9:00 Uhr
oder Mittwoch, 26. April 2017, 18:00 Uhr
oder Donnerstag, 27. April 2017, 8:30 Uhr
oder Donnerstag, 27. April 2017, 9:30 Uhr

Alle Kurse finden in der "Turnhalle Am Kopphof" statt.

Die 15 Ausdrucksformen des Taiji - Qi Gong

Der Ursprung der 15 Ausdrucksformen des Taiji läßt sich bis in die Tang-Dynastie (618 bis 907 n. Chr.) zurückverfolgen. In dieser Zeit beschrieb der Daoist Xu Xuan Ping die 13 Ausdrucksformen der Taiji-Pfahl-Übungen, die als die Urform angesehen werden kann.

Xu Xuan Ping wurde ein Meister der daoistischen Schule und ein Meister der Kampfkunst. Er verband die Übungen der "8 angeborenen (naturgegebenen) Ausdrucksformen" (xiantian ba shi) mit "Inneren Übungen" (neigong) und nannte seine so entwickelte Übungsmethode die "13 Ausdrucksformen der Taiji-Pfahl-Übungen".

1961 hat Professor Jiao Guorui aus den "13 Ausdrucksformen der Taiji-Pfahl-Übungen" die "15 Ausdrucksformen" entwickelt. Dazu hat er viele alte Dokumente ausgewertet, die z.T. schwer verständlich, unvollständig und fehlerhaft waren.

Laut prof. Jiao Guorui zeichnen sich diese Übungen durch folgende Besonderheiten aus:

1. Sie beinhalten die Prinzipien des Qi Gong.
2. Sie stellen eine Taiji-Übungsmethode dar.
3. Sie sind symmetrisch und ausgewogen bezüglich rechts und links, oben und unten, öffnen und schließen, steigen und sinken, vorne und hinten, Yin und Yang.
4. Sie verbinden Übungen-in-Ruhe mit Übungen-in-Bewegung.

 

Bei jeder Qi Gong-Übung handelt es sich um eine den gesamten Organismus regulierende Übungsform. Auch bei schwer zu heilenden Krankheiten und bei Krankheiten, die durch andere Methoden keine Besserung erfahren, können mit Qi Gong-Übungen noch gute Wirkungen erzielt werden.

Auf Grund seiner guten Erfahrungen mit den Übungen der 15 Ausdrucksformen hat Prof. Jiao Guorui diese Methode in zahlreichen Publikationen dargestellt und auch außerhalb Chinas bekannt gemacht.

(Quelle: Die 15 Ausdrucksformen des Taiji-Qi Gong von Prof. Jiao Guorui. (ISBN 3-88136-171-5, ML Verlag).

 

Der Kurs findet statt:

Donnerstag,     12. Januar 2017 bis 16. März 2017

jeweils              16:30 bis 17:30 Uhr in der Turnhalle „Am Kopphof“

Kosten:            22 € für Voll-Mitglieder der TuS Helpup, sonst 50 €

Trainer:            Ingo Walther, Qi Gong – Lehrer

 

Anmeldungen bitte an Tanja Tilleke, Tel. (0 52 02) 30 55

Flexi-Bar-Kurs beginnt wieder

Der Flexi-Bar ist ein Schwungstab aus Fiebermaterial und hat eine Länge von 1,50 m. Bereits kleinste Bewegungen versetzen diesen Stab in intensive Schwingungen, welche sich auf komplette Muskelgruppen übertragen und insbesondere die Tiefenmuskulatur reaktivieren.

Das Sportgerät kommt zum Einsatz gegen Rückenschmerzen, es dient der Haltungsverbesserung, eine effektive Fettverbrennung findet statt und koordinative Fähigkeiten werden geschult.

Neben den Grundübungen werden gängige gymnastische Übungen unter Einbindung des Flexi-Bars und entsprechender Musik durchgeführt.

Die Übungseinheiten werden mit einem Stretching der beanspruchten Muskelgruppen enden.

Kursdaten:

12 Abende jeweils Mittwoch 20:00 Uhr - 21:00 Uhr in der Kopphofturnhalle

24. August 2016 bis 23. November 2016 (nicht in den Herbstferien)

Vollmitglieder 26,00 €, Nichtmitglieder 60,00 €

Kursleiter Rainer Künkemeyer

Anmeldung bei Tanja Tilleke, Tel. 05202-3055