Herzlich Willkommen bei der Tischtennisabteilung

Damen holen sich Pokal zurück

Offensichtlich hat unser Damen-Team den Kreispokal sehr lieb gewonnen. Am letzten Sonntag holten sie ihn deshalb gleich wieder zurück nach Helpup.
Die beiden Herrenmannschaften der TuS verloren dagegen in der Endrunde, die am Kopphof ausgetragen wurde, gegen PSG Bad Salzuflen (1:4) bzw. Horn-Bad Meinberg (2:4).

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd

Martin gewinnt Weihnachtsturnier

Da er mit dem "Brettchen" geschickt umzugehen wusste, gehörte ihm nach 18 Partien der Tagessieg.

Beim Weihnachtsturnier spielt "jeder gegen jeden". Die leistungsstärkeren Teilnehmer erhalten üblicherweise ein Handycap an Punkten. Wahlweise kann auch mit dem Penholdergriff, der "falschen" Hand oder eben jenem Brettchen gespielt werden. Aber auch mit dem herkömmlichen Belag hatte man Chancen. So erreichte Vorjahressieger Mark Warner den 2. Platz. Sebastian Geist wurde Dritter.
Das Turnier war wieder eine unterhaltsame Verhanstaltung, nicht zuletzt dank Katharinas organisatorischem Einsatz.

Team "Nervenstark" gewinnt in Horn

Helpup überwintert auf den Rängen 2 und 3

Nach der knappen Niederlage der ersten Herren in Horn-Bad Meinberg war unsere Zweite gewarnt. Tatsächlich gelang ihnen aber das, was der Ersten ein paar Tage zuvor verwehrt blieb: ein souveräner Sieg beim Tabellenvierten.

Sebastian und Co. starteten am Donnerstagabend konzentriert und erfolgreich. Alle drei Doppel wurden gewonnen und in den Einzeln legten Moritz und Sebastian gleich noch einmal nach: 5:0 für Helpup. Zwar musste Niklas seinem Gegenüber gratulieren, doch im Anschluss wiesen Martin und der Ersatz spielende Tobias die Gastgeber wieder in die Schranken. Gegen Frank und Moritz konnte Horn-Bad Meinberg zwar noch einmal verkürzen, aber Sebastian und Martin machten dann den Sieg perfekt.

In einigen engen Spielen bewies unser Team Nervenstärke verteidigte so den 3. Platz in der Kreisliga. Helpup I bleibt durch das 9:2 in Lage am gestrigen Freitag auf Rang 2.

Damen sind Herbstmeister

Nach einem 9:1 in Langenholzhausen grüßen unsere Damen als Herbstmeister in der Kreisliga und sind damit das zur Zeit erfolgreichste Team der Abteilung.

Nicht ganz so rosig sah es zuletzt bei den Herrenteams aus. Nach der zweiten Saisonniederlage (7:9 in Horn-Bad Meinberg) befindet sich unsere Erste weiterhin auf Rang 2 der Kreisliga. Punktgleich folgt die Zweite, die am Donnerstag sicher alles daran setzen wird, sich in Horn zu revanchieren und die zwei Punkte wieder „zurückzuholen“.

Zwei schwere Aufgaben hatte das „Team Arnd“ am Freitag und Samstag zu lösen, da man gegen die beiden Spitzenreiter der 2. Kreisklasse, Retzen und Schuckenbaum, antreten musste. Helpup unterlag in beiden Spielen mit 1:9. Für die Ehrenpunkte sorgte jeweils Familie Horning.

Für die Fünfte war das Wochenende ebenfalls enttäuschend. Gegen die Kellerkonkurrenten sprang wenig Zählbares heraus. Am Freitag setzte es ein 2:8 in Diestelbruch. Am Samstag gab es wenigsten einen Punkt durch die knappe Niederlage (4:6) gegen Bentrup-Lossbruch V.

Mit Konzentration und Respekt

Dritte siegt in Augustdorf überraschend deutlich

Mit Konzentration und Respekt fuhr die dritte Mannschaft am Freitag, den 10.11 nach Augustdorf, zwar waren wir als Tabellenzweiter leichter Favorit, jedoch unsere Gastgeber als Vierter nicht zu unterschätzen. Nach einer 2:1-Führung aus den Doppeln gewannen Stefan, Daniel und Patrick ihre Einzel souverän. Auch Michael am unteren Paarkreuz siegte souverän. Beeindruckend, mit welcher Kaltschnäuzigkeit Ersatzmann Nanook seinen Noppen-Gegner mit 3:0 besiegte. Die finalen beiden Punkte zum etwas überraschend deutlichen 9:2-Auswärtssieg holten Daniel (3:1) und Stefan in einem tollen 3:2-Kampf.
Die nächsten Spiele werden nicht einfacher, am Freitag erwarten wir zu Hause Brake und am Montag steigt auswärts das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Retzen.
Es grüßt
Die Dritte

Punktesegen am Wochenende

Den Anfang machte die Erste am Freitagabend gegen Bentrup-Lossbruch. Mit 9:4 gewannen Ralf und Co. Für Bentrup war dies die erste Saisonniederlage. Am kommenden Freitag kommt es nun zum absoluten Topspiel beim Tabellenzweiten Detmold III (8:0 Punkte).

Ebenfalls ungeschlagen bleibt Helpup III. Daniels Jungs siegten souverän bei Lage VI.

Beim Tabellenletzten Lage VII reichte es für die vierte Mannschaft zu einem 8:8-Unentschieden.

Ihren ersten „Härtetest“ (Sebastian) bestand Helpup II am Samstagabend. Die Gäste aus Bega waren allerdings nicht in Bestbesetzung angetreten. Am Freitag geht es nun für unseren Tabellendritten nach Bentrup-Lossbruch.

Und die Fünfte freute sich am Samstag sowieso über den ersten Saisonsieg (7:3 gegen Bega).

Helpup top

Unsere Kreisligisten gehören derzeit zu den Top-Mannschaften.

Die Damen durften sich innerhalb von 3 Tagen über 2 Siege gegen Elbrinxen und Schuckenbaum freuen und übernahmen folgerichtig die Tabellenspitze.

Bei den Herren gewann Helpup I am Freitag sein Auswärtsspiel in Bega mit 9:2 und bleibt Primus der Kreisliga. Dort oben befinden sie sich seit Samstag in guter Gesellschaft. Denn durch ein überraschend deutliches 9:1 gegen Erder II rückte die 2. Herren auf Tabellenplatz drei vor.

Gute Gastgeber behalten die Punkte

Erste Herren schlägt Erder mit 9:4.

Durch den Ausfall gleich dreier Spieler waren Moritz, Sebastian und Niklas nachgerückt. Zusammen mit Richard, Heiko und Bernd stand also ein schlagkräftiges Team an der Platte, das von Beginn an seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Nach dem 2:1 (Doppel) setzte sich Helpup mit 6:2 ab. Lediglich Sebastian und Richard spielten an diesem Abend einen fünften Satz, den sie jeweils für sich entscheiden konnten. Mit dem 9:4-Endstand kassierte Erder die erste Saisonniederlage. Helpup erwies sich dennoch als guter Gastgeber und spendierte Kaltgetränke und Mettbrötchen.

Die Überraschung bleibt aus

Hochmotiviert ist die 2. Herren am Samstagabend in die Partie gegen Detmold gestartet. Leider mussten auch Moritz und Co. anerkennen, wie stark die Gäste aufgestellt sind. 2:9 hieß es am Ende. Trotz der Niederlage bleibt Helpup dem Tabellenführer auf den Fersen. Die Erste mit 2, die Zwote mit 4 Minuspunkten.