Die Historie der Schwimmabteilung

1968 gegründet ist die Schwimmabteilung mittlerweile eine der größten Abteilungen in der Turn- und Sportlust Helpup. Hier ein Überblick über die Geschichte und die Erfolge der Schwimmabteilung.

Die Schwimmabteilung ist eine der jüngsten Abteilungen in der Turn- und Sportlust Helpup. Gegründet wurde sie am 5. August 1968 und bekam mit Fritz Wind ihren ersten Vorsitzenden. Bereits fünf Tage später gab sie beim Helpuper Dorffest verheißungsvolle Proben ihrer Lebenskraft.

Nach dem Bau der Turnhalle 1956 durch die damalige Gemeinde Mackenbruch und dem Ausbau des Sportplatzes mit Errichtung des Sportheimes, das 1966 fertiggestellt wurde, schuf die Gemeinde Helpup mit der Schwimmhalle die dritte große Sportstätte. Das anfangs als abenteuerliches Wagnis heftig umstrittene Bauvorhaben hat nicht nur knapp 1,5 Millionen Mark, sondern auch einige Nerven gekostet. Treibender Motor des Hallenbadprojekts war der damalige Helpuper Bürgermeister Ewald Berkemeier.

Hallenbad Helpup 1968

Am 10. August 1968 wurde das Hallenbad in Helpup - im Rahmen des Helpuper Dorffestes - offiziell eröffnet.

Der erste Wettkampf im neuen Bad fand am 17. November 1968 statt, zu dem die TuS Helpup die Schwimmvereine aus Dornberg, Halle, Hillegossen und Jöllenbeck eingeladen hatte. Die Gastgeber belegten hinter Jöllenbeck den 2. Platz und bewiesen damit, dass sie sich in der kurzen Zeit von drei Monaten seit der Eröffnung des Hallenbades bereits "freigeschwommen" hatten.

Inzwischen hatten sich so viele "Wasserratten" gemeldet, dass Schwimmmeister Alois Fietz für den Schwimmunterricht und das Training dringend Helfer brauchte. Das Problem war gelöst, nachdem zehn Mitglieder der Schwimmabteilung in Lehrgängen ihr Übungsleiter- und Kampfrichterpatent erworben hatten. Im Helpuper Hallenbad und der benachbarten Turnhalle sind seither immer wieder regionale Übungsleiterlehrgänge abgehalten worden, die von Schwimmtrainern und Dozenten der Sporthochschule aus Köln geleitet wurden.

Zu Beginn des Jahres 1971 zahlte die Schwimmabteilung 203 Mitglieder, darunter 148 Kinder bis 14 Jahren, 20 Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahre, und 35 Erwachsene.

Auch berühmten Besuch kann die Schwimmabteilung verzeichnen: 1983 besuchte der Schwimm-Weltmeister und Olympiasieger Werner Lampe das Jugend– und Pokalschwimmfest der TuS Helpup.

Das 25-Jährige-Jubiläum im Jahr 1993 wurde gebührend gefeiert. Mit einem Festakt im Vereinslokal Waldhecker, sowie einem besonderen Event: Fünf Schwimmer der TuS Helpup durchquerten anlässlich des Jubiläums den Ärmelkanal. Gut 17 Stunden nach dem Start in Dover war die mehr als 32km-lange Strecke bis Calais geschafft.

Den bislang größten Erfolg verzeichnete die Schwimmabteilung im Jahr 2005, als Sakia Haverig in der Mannschaftswertung den Europameistertitel bei den Polizei-Europameisterschaften in Berlin gewann. Mit der Staffel holte sie die Silbermedaille und wurde im Einzelstart zudem überragend dritte.

Den Hochpunkt der Mitgliederzahlen erreichte die Schwimmabteilung im Jahr 2008 und war mit knapp 350 Mitglieder zu diesem Zeitpunkt die zweitstärkste Abteilung nach den Turnern.

Hallenbad Helpup 2009

Das mittlerweile in die Jahre gekommene Hallenbad wurde nach langen politischen Diskussionen im Jahr 2009 für eine Sanierung mit Mittels aus dem Konjunkturpaket geschlossen. Die Sanierung dauerte zwei Jahre, während denen die Schwimmabteilung zwar in das benachbarte SennestadtBad ausweichen konnte, jedoch einige Mitglieder aufgrund verschobener Trainingszeiten und der langen Anfahrtswege verlor.

Hallenbad Helpup 2011

Die Neueröffnung des Helpuper Hallenbades erfolgte Anfang 2011 und wurde mit einer großen Party gefeiert. Das Bad wurde durch viel Lichteinfall freundlich gestaltet und verfügt neben einem Kleinkindbecken nun auch über einen Aufenthaltsbereich mit Liegen, Tischen und Stühlen.

Leider war die Freude über das neue Hallenbad nicht von Dauer, da bereits gut zwei Jahre nach der Neueröffnungs das Bad erneut geschlossen werden musste. Nachdem sich im Jahr 2013 wiederholt die Fliesen im Beckenbereich gelöst haben, entschieden sich die Stadtwerke Oerlinghausen als Betreiber des Bades für eine erneute Schließung des Hallenbades. Die grundlgende Sanierung des Beckens und dessen Umrandung dauerte zweieinhalb Jahre während denen die Schwimmabteilung erneut nach Sennestadt ausweichen konnte. Der Einbruch der Mitgliederzahlen war diesmal jedoch ernorm.

Nach erfolgreicher Wiedereröffnung am 21. Mai 2016 mit einer großen Poolparty aller schwimmsporttreibenden Vereine trainiert die Schwimmabteilung nun wieder im Helpuper Hallenbad und versucht an vorausgegangene Erfolge anzuknüpfen.

Abteilungsleiter der Schwimmabteilung

Seit der Gründung der Schwimmabteilung im Jahr 1968 hatte die Schwimmabteilung neun Abteilungsleiter.

Fritz Wind 1968 -
Wolgang Metz  
Roland Jeschke  
Karl Bergmann  
Manfred Stölting  
Andreas Stötzka  
Stephan Schabbehard - 1996
Peter Schabbehard 1996 - 2006
Stefan Tannhauer 2006 - heute

 

Leider ist die Chronik der Abteilungsleiter unvollständig bzgl. der Daten. Sofern jemand Informationen zu den einzelnen Abteilungsleitern ergänzen kann, wären wir dankbar.