Herzlich Willkommen bei der Tischtennisabteilung

Tischtennisabteilung öffnet vorsichtig

Damen und Herren machen den Anfang.

Seit einigen Wochen ist die Halle an der B66 wieder für das Tischtennistraining geöffnet - natürlich mit Einschränkungen und unter besonderen Hygienemaßnahmen. Derzeit ist Seniorentraining nach Anmeldung am Montag- und Freitagabend möglich. Das Helpup-Blatt berichtete: https://vvvhelpup.chayns.net/fotos

Auch wenn die Kinder und Jugendlichen sicher schon ihre Schläger putzen, bitten wir euch noch um etwas Geduld. Aus organisatorischen Gründen soll das Jugendtraining erst nach den Sommerferien aufgenommen werden. Ihr werdet rechtzeitig von euren Übungsleitern informiert.

Mega Spiel

Zwote schlägt verstärkte Lemgoer

"Super geil", "Mega Spiel" lauteten die Kommentare nach dem mit 9:7 gewonnenen Spiel gegen Lemgo II. Erstaunlich eigentlich, war Helpup als Tabellenführer doch klarer Favorit in der gestrigen Partie. Allerdings waren die Erwartungen unserer Mannschaft im Vorfeld deutlich gedämpft, da Lemgo sich für die Rückrunde auf Position 1 und 2 verstärkt und seitdem noch kein Spiel verloren hat. Bis gestern.

Dabei ging es für Helpup gar nicht gut los - mit 1:5 lag man hinten. Lediglich Niklas und Heiko konnten ihr Doppel gewinnen und im oberen Paarkreuz war an diesem Abend nichts zu holen. So mussten die Spiele "in der Mitte" und "unten" gewonnen werden. Heiko (2), Meik (2), Frank (2) und Patrick (1) waren auf dem Posten und stellten auf 8:7.

Wie würden sich nun Niklas und Heiko gegen das Doppel Krähe/ Brundtke schlagen? Prima, denn sie behielten die Nerven und durften nach 9:7 im fünften Satz jubeln.

Am Vorabend hatte schon die erste Herren einen überraschenden Erfolg gefeiert, nachdem die TTSG Rietberg-Neuenkirchen mit 9:2 besiegt worden war. Die Neuenkirchener hatten das Hinspiel noch mit 9:4 gewonnen.

Jahrehauptversammlung der TuS Helpup

Wechsel in der Führungsetage

Er hatte es frühzeitig angekündigt, am vergangenen Freitag war es dann fix: Bernhard Pehle trat bei der Wahl zum ersten Vorsitzenden nicht noch einmal an. Mit großer Anerkennung von allen Seiten wurde Bernhard nach 8 Jahren aus seinem Amt verabschiedet, bleibt dem Vorstand aber als Schriftführer erhalten. Einen Nachfolger gibt es auch: Dirk Palmowski, der schon die Korbballabteilung leitete, wird sich ab sofort für die Geschicke des Gesamtvereins einsetzen.

Da Richard am Freitagabend mit der ersten Herren in Spexard aufspielte, übernahm Wolfgang den Bericht aus der Tischtennisabteilung. Er hob die aktuellen Erfolge im Seniorenbereich und die gelingende Nachwuchsarbeit hervor.

Traditionell werden in der JHV langjährige Vereinsangehörige geehrt. Darunter befand sich diesmal wieder ein verdientes Mitglied der Tischtennisabteilung. Heinz Prüßner ist seit 65 Jahren dabei. Alle Achtung!

Eine Woche ohne Glanz

Lediglich erste Herren gewinnt

Die fünfte Herren unterliegt innerhalb einer Woche zweimal gegen Retzen mit 2:8. War das Spiel gegen die dritte Mannschaft am Montag einfach unheimlich schwach, schlugen sich Holger, Jürgen, Nadine und Anni gegen den aktuellen Tabellenführer Retzen II besser, als es das Ergebnis zeigt.

Unsere Vierte, angeführt von Kapitän Arnd, spielte zweimal in Folge 5:5 unentschieden. Am Dienstag beim Tabellennachbarn Lage VI und am gestrigen Samstag im vereinsinternen Derby gegen unsere Dritte. Marks Team spielte auf zwei Positionen mit Ersatz, konnte aber durch die zwei gewonnenen Punkte Tabellenplatz 3 in der 2. Kreisklasse halten.

Unsere Kreisliga-Herren spielten unter der Woche 8:8 in Bega mussten vorerst die Tabellenführung an Belle abgeben.

Zwei Niederlagen kassierten indessen unsere Damen. Am letzten Samstag wäre ein Unentschieden drin gewesen. Leider hatte Hollwede dann doch mit 6:8 die Nase vorn.

Gestern Abend waren die Voraussetzungen für Kathi, Nadine und Anni deutlich schlechter, da sie nur zu dritt antreten konnten. So endete die Partie gegen Victoria Dehme II klar mit 1:8.

Sebastian und Co. mussten am Freitagabend im Spiel gegen Brackwede IV zunächst einmal einen 0:3-Rückstand nach den Doppeln aufholen. Das klappte ganz gut - am Ende siegten die ersten Herren mit 9:6.

30.01.20

Zweite ist Erster

Herren ziehen mit Bexterhagen gleich

In der Kreisliga gibt es einen neuen Spitzenreiter. Unsere zweite Herren übernimmt die Führung, weil Bexterhagen in der Rückrunde schwächelt.
Mit einem deutlichen 9:1 gegen die Gäste vom TSV Elbrinxen machten Niklas, Ralf, Bernd, Heiko, Meik und Frank am Samstagabend alles klar. Sie stehen nun punktgleich mit Bexterhagen auch Rang 1. Herzlichen Glückwunsch!

Doppel dreimal siegreich

Herren entführen Punkt aus Bielefeld

Beim Tabellenvierten Fichte erreichte unsere erste Herren am Freitagabend ein 8:8. Genau wie im Hinspiel führte Helpup mit 8:7. Anders als im Hinspiel verloren wir aber das letzte Doppel. Dennoch eine tolle Leistung! Gut verkauften sich übrigens die Doppel zu Beginn des Spiels. Mit 3:0 brachten sie Helpup in Führung. Im Einzel punkteten jeweils einmal Sebastin, Luke, Moritz, Martin und Niklas.

Spitzenreiter Langenberg gibt sich keine Blöße

Erste verliert 2:9

Am vergangenen Freitag musste unsere erste Herren erneut eine klare Niederlage gegen den Tabellenersten Langenberg einstecken. Doch das Ergebnis täuscht über einige enge und sehenswerte Partien hinweg.

Helpup ging durch Sebastian/ Richard in Führung, unterlag aber in den folgenden Doppeln. Sebastian siegte klar gegen die Langenberger Zwei, doch weitere Erfolge blieben aus. Nanook und Neuzugang Luke scheiterten jeweils knapp im fünften Satz, am Ende blieb es beim 2:9.

Ein ausführlicher Bericht erschien am Freitag in der NW.

Aufholjagd sichert den Sieg

Fünfte Herren schlägt Bexterhagen VIII

Die fünfte Herren eröffnete am Samstag erfolgreich die Rückserie. Die Begegnung mit den Gästen aus Bexterhagen verlief dabei deutlich spannender als im Hinspiel. Das lag auch an den in beiden Teams eingesetzten Jugendlichen, die sich einen tollen Schlagabtausch lieferten. Höhepunkt war das 10. und letzte Match des Tages. Bexterhagen hatte zuvor auf 5:4 verkürzt und konnte also noch ausgleichen. Hannes, der als Letzter an die Platte durfte, ging mit 2:1 Sätzen in Führung, verlor aber den Vierten knapp mit 15:17. Im entscheidenden fünften Satz schien beim Stand von 2:8 alles gelaufen. Dann begann aber eine irre Aufholjagd, sodass Hannes noch über ein 12:10 jubeln durfte.

Die weiteren Punkte holten Jürgen und Hannes im Doppel, sowie Jannes (2) und Holger K. (2).

Weihnachtsturnier

14.12.19 Dominik Rathmann holt den Titel

Dominik Rathmann darf sich die grüne Turniersiegerkrone aufsetzen. Beim Weihnachtsturnier holte er heute Nachmittag die meisten Siege. Punktgleich, aber im direkten Vergleich unterlegen, landete Martin auf Platz 2.

Die 15 TeilnehmerInnen hatten zuvor im Modus jeder gegen jeden gespielt. Bei der Siegerehrung gegen 16 Uhr durfte sich jeder über einen Preis freuen. Ein großer Dank richtet sich an das Organisationsteam, allen voran Katharina.

Herren II besiegt Bentrup-Lossbruch

Morgen beim Spitzenreiter

Ein erfolgreiches Wochenende aus Sicht der TuS Helpup komplettierten unsere II. Herren am Samstagabend. Gegen die Gäste vom TSV Bentrup-Lossbruch II hatte Ralfs Team die Nase vorn.

Niklas und Heiko (Doppel 1) erkämpften über fünf Sätze den ersten Punkt. Ralf und Meik stellten auf 2:0, nur Patrick und Mark mussten ihren Doppelgegnern gratulieren.

Das obere Paarkreuz mit Niklas (2) und Ralf (2) schlug sich in der Folge prächtig und blieb ohne Satzverlust. Heiko, Meik und Mark freuten sich jeder über ein gewonnes Match und den 9:4-Endstand.

Die "Zwote" spielt damit weiter eine hervorragende Rolle in der Kreisliga. Als derzeit Zweitplatzierte dürfen sie morgen, Montag, beim Spitzenreiter Bexterhagen III ran.

Damen sorgen für Hochspannung

Einen spannenden Sportnachmittag erlebten Zuschauer des Spiels gegen den TV Geseke.

Nach einer Niederlage im ersten Doppel (Olesja/ Nadja) glichen Mariana/ Anni aus. In den Einzeln konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Immerhin brachten Mariana (2), Olesja (1), Nadine (1) und Anni (1) Helpup kurz vor Schluss in Front, ein Remis war also schon mal gesichert. Im letzten Spiel stand somit Anni an Brett 4 noch einmal im Fokus. Sie kämpfte bravourös, glich den zweimaligen Satzrückstand aus, musste sich aber letztlich geschlagen geben - mit 16:18 (!) im fünften Satz. Eine tolle Leistung, die nicht ohne Anerkennung geblieben sein dürfte.

Erste Herren darf wieder jubeln

Doppel ebnen den Weg

Es geht doch! Nach vier Niederlagen in Folge durfte unsere Erste Herren am Donnerstag endlich wieder jubeln, denn in Wiedenbrück gelang ein 9:3. Bemerkenswert dabei: unsere Jungs gewannen tatsächlich alle drei Doppel. Martin/ Moritz, Sebastian/ Richard und Nanook/ Niklas sorgten also schon mal für gute Stimmung. Sebastian (2), Martin (1), Nanook (1), Richard (1) und Niklas (1) tüteten schließlich diesen wichtigen Erfolg ein.

In der Tabelle sieht es mit Rang 4 auch gar nicht so schlecht aus. Allerdings haben die Verfolgermannschaften mindestens 1 Spiel weniger.

Doppel(t) Pech

Ein düsteres Wochenende für unsere Ersten Herren, endeten doch beide Partien mit einer Niederlage.

Der Freitagabend begann schon unglücklich, da die Doppel an die Gäste von der TSVE Bielefeld II gingen. Sebastian, Martin und Nanook glichen zwar umgehend aus. Bielefeld legte allerdings immer wieder vor, sodass unsere Jungs gefordert waren und sich eine äußerst spannende Partie entwickelte. Allein neunmal entschied der fünfte Satz. Richard (2x), Martin und schließlich Bernd stellten mit ihren Punkten auf 7:8, sodass Sebastian und Martin noch einmal an die Platte mussten. Leider unterlagen die beiden mit 1:3, sodass der Abend mit einer knappen Niederlage endete.
Bei der Ursachenanalyse stieß unser Team auf das Offensichtliche: die zuletzt schwache Doppelbilanz. Konsequenter Weise wurde vor der Partie gegen die TTSG Rietberg-Neuenkirchen II umgestellt, leider erfolglos.
Anders als am Vortag konnten aber auch die Einzel nicht mehr viel bewegen. Gegen starke Rietberger waren nur vier Punkte drin. Zwar hielten Sebastian und Moritz ihr Team im Spiel (2:4) und konnte Bernd noch einmal mit großem Kampfgeist auf 3:5 verkürzen, doch eine starke TTSG ließ nicht mehr viel anbrennen. Martin punktete noch gegen die gegnerische Zwei, das war es dann auch.
Nach einem überaus gelungenen Saisonstart erhielt unsere Erste nun zwei Dämpfer in Folge. Am Dienstagabend kann sie aber schon wieder in die Erfolgsspur zurückkehren, denn dann steht das Auswärtsspiel in Lage an.

Die nächsten Spiele

24.10.19 Englische Woche für die erste Herren

Nach der ferienbedingten Auszeit geht es am Freitag weiter im Spielbetrieb. Hoffentlich so erfolgreich wie bisher. Besonders gefordert sind wieder die ersten Herren, die eine englische Woche vor sich haben: am Freitagabend (20 Uhr) wird der Tabellenfünfte TSVE Bielefeld erwartet. Am Samstag (17 Uhr) geht es gleich weiter nach Rietberg-Neuenkirchen, bevor dann am Dienstagabend noch das benachbarte Lage angesteuert wird.
Etwas bequemer haben es da die dritten Herren, die lediglich am Freitag (20 Uhr) die Fünfte aus Lage erwarten.
Am Montag tritt dann noch Helpup V in Leopoldshöhe gegen die Zweite aus Schuckenbaum an.

Das Wochenende im Bezirk

20.09.19 Damen legen mit 8:2 in Dehme vor. Erste Herren am Samstag gegen Spexard

Mariana, Katharina, Olesja und Monika haben sich für ihren Ausflug nach Dehme mit einem klaren 8:2-Erfolg belohnt und feiern so den zweiten Sieg im dritten Spiel.

Am Samstag erwarten die Herren den SV Spexard, der wie Helpup mit Sieg und Niederlage in die Saison gestartet ist.

2 Meistertitel für Helpup

14.09.19

Gute Nachrichten von den Lippischen Meisterschaften in Kalletal: den Titel in der Gruppe der Herren B holte sich am Freitagabend Niklas. Dritter wurde Richard. In der Doppelkonkurrenz belegten Sebastian und Richard den zweiten Rang. Herzlichen Glückwunsch!

Jubeln durften auch unsere Nachwuchsspieler. Ihr Wettbewerb fand in Leopoldshöhe statt. Felix machte es am besten und wurde Lippischer Meister der Jungen C (bis 1000 Punkte). Auf den Plätzen landeten Bjarne, Niklas und Niklas. Bjarne und Felix wurden zudem Vizemeister im Doppel.

Niemand erobert...

...die Halle an der GS Helpup. Seniorenteams gewinnen ihre ersten Heimspiele.

Der Saisonstart vor heimischer Kulisse ist geglückt. Nach den Damen (am letzten Samstag) waren auch die erste und fünfte Herren erfolgreich.

Helpup V bezwang Retzen III mit 6:4. Freuen durfte sich dabei Noch-Jugendlicher Hannes, der in Doppel und Einzel eine weiße Weste behielt.

Höhepunkt des Wochenendes war aber sicher die Partie unserer ersten Herren gegen die Gäste vom VfB Fichte Bielefeld, wo inzwischen auch unsere langjährige Nr.1 Helmut spielt. Nach vielen hart umkämpften Punkten hatte Helpup schließlich den längeren Atem und siegte mit 9:7. Mit Sebastian/ Martin (2), Moritz/ Bernd (1), Sebastian (1), Nanook (1), Moritz (2), Richard (1), und Bernd (1) hatten alle Spieler Anteil an diesem tollen Erfolg!

Unter der Woche siegte außerdem unsere Zweite (Niklas, Ralf, Meik, Heiko, Patrick, Frank) in Elbrinxen (9:4). Die Dritte (Andre, Mark, Michael, Dietrich) holte ein 5:5 bei den Nachbarn in Lage und die Vierte (Arnd, Christian, Achim, Dominik) entschied das Derby in Hörste für sich (6:4).

Einen ersten Dämpfer erhielten dagegen die Damen in Hollwede. Katharina (1), Nadine, Olseja und Margarete mussten sich mit 1:8 geschlagen geben.

Sieg und Niederlage in der Bezirksklasse

01.09.19

Einen ersten Saisonsieg haben am Samstag unsere (Bezirks)Klassedamen in heimischer Halle errungen. Obwohl nur zu dritt angetreten, hatten Katharina, Mariana und Olesja mit 8:5 Spielen die Nase vorn.
Chancenlos blieben dagegen unsere ersten Herren in Langenberg. 1:9 unterlagen sie am Freitagabend. Am kommenden Freitag können sie dann gegen den VfB Fichte hoffentlich wieder ihre Heimstärke ausspielen und die ersten Punkte holen.

Unterwegs auf ungewohnten Brettern …

09.07.19 ..feierte der Nachwuchs der Tischtennisabteilung der TuS Helpup seinen Saisonabschluss.

Nach einer erfolgreichen Saison, die mit dem Aufstieg in die Schüler A (Jugend U15) Bezirksliga endete, trafen wir uns in Paderborn an der Wasserskibahn. Eingeladen waren alle Spieler und Spielerinnen mit Geschwistern und Eltern gemeinsam über das nicht ganz kühle aber erfrischende Nass mit Paarskiern, Kneeboards und Wakeboards zu fahren.

Frei nach dem Motto: „Lieber das Leben riskieren, als die Leine verlieren“ wagten 17 Kinder und Erwachsene unter Anleitung eines angehenden C Trainers für Wassersport, sich über die Startrampe ins Wasser ziehen zu lassen.

Bei optimalem Wetter und mit viel Spaß, gelang es einigen Teilnehmern mehrere Runden zu drehen.

Im Anschluss wurde bis zum Sonnenuntergang noch gemeinsam gegrillt und geklönt.

Wir freuen uns auf die Ferien und hoffen auf eine tolle neue Saison, die bereits Ende August beginnt.

Vereinsmeisterschaften 2019

In der Trostrunde hatte Dietrich die Nase vorn. Unser "Spieler der Saison" gewann das kleine Finale mit 3:1 Sätzen gegen Dominik.
Parallel standen sich die Doppelfinalisten Martin/ Sebastian und Dirk/ Heiko gegenüber. Die spannende Partie endete mit einem knappen Sieg (3:2) für die Vorjahressieger Martin und Sebastian.
Im Endspiel um den Vereinsmeistertitel 2019 kam es dann zur Begegnung Angriff gegen Abwehr oder Niklas gegen Martin.
Nach vielen sehenswerten Ballwechseln setzte sich wiederum Martin durch, der damit auch den Einzeltitel holte.
Richard überreichte den Gewinnern am Abend die Pokale.

Den traditionellen Saisonabschluss hatte unser Partyteam wieder bestens vorbereitet, sodass sich alle Aktiven und Gäste am Grillbuffet stärken konnten.
Bei dieser Gelegenheit wurden nicht nur die Turniersieger geehrt, sondern z.B. auch der Spieler der Saison Dietrich Block. Dietrich erhöhte sein Punktekonto in der fünften Mannschaft, aber auch als gern gesehener Ersatz in der 3. Mannschaft um über 200 Zähler!
Ein großes Dankeschön wurde allen HelferInnen ausgesprochen, die beim Umzug in die neue Halle geholfen hatten. Besonders hob Abteilungsleiter Richard den Einsatz von Meik, Stefan und Arnd hervor, die z.B. für die Errichtung einer Trennwand im Materialraum gesorgt hatten.
Außerdem gab es zwei Jubilare. Die bronzene Anstecknadel erhielten Dirk John und André Horning aus den Händen von Rainer Hoffmann.

Ungeschlagener Meister in der Kreisliga

Schüler B erhalten Urkunden aus den Händen von Holger Gehring und Andre Horning

Aufstieg verpasst

Gleich im ersten Relegationsspiel war der Traum vom Aufstieg in die 1. Kreisklasse ausgeträumt. Gegen Bega 09, das bereits gegen Lieme gewonnen hatte, unterlag unsere Dritte mit 3:9. Selbst bei einem Erfolg im nächsten Spiel ist der Gruppensieg also nicht mehr möglich.
Das deutliche Ergebnis vom Freitagabend täuscht leider über eine Serie enger Partien hinweg. Doch ein ums andere Mal mussten unsere Spieler (Mark, Patrick, Michael, André, Dietrich und Arnd) ihren Gegner nach fünf Sätzen gratulieren.
Nun heißt es also "Kopf hoch!" und in der kommenden Saison einen neuen Versuch starten!

24.04.19

Liebe Tischtennisfreunde,

am kommenden Freitag findet der erste Wettkampf in der neuen Turnhalle statt.

Bitte kommt und unterstützt unsere dritte Mannschaft in ihrem ersten Relegationsspiel!

Projekt Umzug geglückt

Wir freuen uns über den erfolgreichen Verlauf des Projektes Auszug Kopphof und Einzug in die neue Turnhalle an der GS Helpup. Durch die vielen fleißigen und professionellen Helfer verlief der Umzug zur Grundschule ohne Probleme. Eine herzliches Dankeschön 
geht an alle Helfer und Unterstützer der Umzugsaktion, die dazu beigetragen haben, dass wir am vergangegen Montag das Training in neuer Umgebung aufnehmen konnten.

Zum Abschluss ein 3:9 gegen den Meister

...Und dann wurde die Kopphof-Festung doch noch eingenommen. Im letzten Spiel der Saison und gleichzeitig auch dem letzten Spiel in der Kopphofhalle unterlag die erste Mannschaft dem bereits feststehenden Meister aus Avenwedde.

 

Nach dem 8:8 im Hinspiel wollten wir nachlegen, auch um den vierten Tabellenplatz zurück zu erobern. Dies misslang allerdings deutlich, was nicht zuletzt daran lag, dass der mit den besten sechs Mann angetretene Gast von Anfang an keine Zweifel daran aufkommen ließ, die Punkte aus der Arena entführen zu wollen. Nach einem 0:3 Doppelstart konnte das obere Paarkreuz in packenden Spielen auf 2:3 verkürzen, in der Folge konnte allerdings nur noch Moritz einen Punkt beisteuern und bleibt damit die komplette Rückrunde ungeschlagen. Bockstark! Mit diesem Ergebnis ging leider auch eine Erfolgsgeschichte zu Ende: Es war die erste Niederlage in heimischer Halle der gesamten Saison (!).

Nach 9 Punkten aus der Hin- und 15 aus der Rückrunde beendet die Erste als Aufsteiger die Saison sensationell als 6. der BK. Damit hätte vor der Saison wohl niemand gerechnet. Somit überwog am Ende auch die Freude, endlich mal die Klasse gehalten zu haben, nachdem das bei den letzten beiden Malen in den Spielzeiten 14/15 und 16/17 deutlich missglückt war. Anschließen fand der Abend gemeinsam mit den Gästen bei Kaltgetränken und Mettbrötchen einen schönen Ausklang.

Maßgeblich für diesen Erfolg war die tolle Stimmung innerhalb der Mannschaft und die tolle Unterstützung der Zuschauer (die zweitmeisten der Liga).

Ein besonderer Dank gilt Niklas, der Moritz in dessesn Abwesenheit top vertreten hat und stets bereit stand, Edelfan Wolfgang, der bei fast jedem Heimspiel mit von der Partie war und Ralf, der uns neben seinen Einsätzen auch auf weiten Auswärtsfahrten mit Rat und Tat zur Seite stand!

Man kann es anhand des Bildes erahnen: es hat richtig Bock gemacht!

Würdiges Finale

Tränen flossen nicht am letzten Spieltag der Saison. Auch wenn die Kopphofhalle bald Geschichte ist, wurde das Wochenende doch zu einer launigen Abschiedsfeier genutzt.

Den Anfang machte die zweite Herren, die am Freitag nach gewonnenem Spiel (9:1 gegen Bad Salzuflen) eingeladen hatten, um gemeinsam auf die Saison und die alte Wirkungsstätte anzustoßen.
Am Samstag musste die erste Mannschaft noch einmal an die Platten. Ausgerechnet im letzten Saisonspiel setzte es die erste Heimniederlage, allerdings gegen keinen geringeren als den Meister Avenwedde (3:9). Nach einer tollen Saison inklusive erfolgreichem Klassenerhalt waren auch an diesem Abend die zahlreichen Zuschauer eingeladen, auf das ein oder andere Getränk und das schon traditionelle Mettbrötchen zu bleiben.
Sportlich erfolgreich verabschiedeten sich auch die Teams in der 3. Kreisklasse. Die 4. Herren lieferte schon eine Woche zuvor ihr Meisterstück ab (7:3 gegen Detmold) und Helpup 5 gewann am Samstagnachmittag mit 8:2 gegen Schuckenbaum und beschloss die Saison mit einem guten 4. Platz.

Zweite schlägt Tabellenführer der Kreisliga

24.03.19 Je näher der Abschied vom Kopphof rückt, umso häufiger beweisen unsere Teams ihre Heimstärke. So auch gestern die zweite Herrenmannschaft, die dem Tabellenführer Bentrup-Lossbruch die zweite Saisonniederlage bescherte.

Helpup startete mit Siegen im Doppel 1 (Niklas/ Heiko) und 3 (Meik/ Bernd).
Zwar musste Ralf der Bentruper Zwei gratulieren, doch Niklas, Heiko, Meik und Frank stellten in der Folge auf 6:2. Dreimal brachte erst der fünfte Satz die Entscheidung!
Im Spiel gegen die gegnerische Eins blieb Ralf souverän (7:3). Heiko stieß die Tür zum Tagessieg weit auf, bevor Meik in einem mitreißenden Match (3:2) für Fakten sorgte. Endstand 9:4.
Ein toller Tischtennisabend, der gemeinsam mit den Gästen am Mettbuffet ausklang.

Damen erkämpfen einen Punkt

Doppelspieltag der Bezirksklasse - die Damen hatten es mit den Tabellennachbarn aus Dehme zu tun. Mit einem Sieg konnten sie punktemäßig gleichziehen. Für Spannung war also gesorgt, tatsächlich wurde es gegen Ende sogar dramatisch.

Los ging es mit einem gewonnenen Doppel (Olesja/ Margarete) und einem ersten Einzelsieg (Mariana). Dehme zeigte nun aber auch seine Stärken und übernahm die Führung (2:4). Helpup ging aber nicht, wie im Hinspiel (1:8), unter. Alle vier Spielerinnen punkteten nun (6:4). Margerete musste ihrer nächsten Gegnerin nach fünf Sätzen gratulieren. Mariana hatte dagegen ihr Gegenüber fest in der Hand, wenn da nicht nach 2 gewonnen Sätzen der Arm gezwickt hätte. Die Topspins wurden plötzlich zur Tortur. Aufgeben oder weiterspielen? Das war nun die Frage. Nach einer Behandlungspause und Aufmunterungsversuchen durch das Team stellte Mariana sich für den fünften Satz an die Platte und verlegte sich zunächst auf weniger schmerzhaftes Schupfen. Sie hielt gut mit, musste aber, ihrer stärksten Waffe beraubt, am Ende der Gegnerin gratulieren.
Olesja gelang zum Glück ein klares 3:0, sodass schließlich ein 7:7-Unentschieden heraussprang.

Vierte Herren beschert uns einen Titel

18.03.19 Den Meistertitel im Blick gab unsere vierte Mannschaft am Samstagnachmittag noch einmal richtig Gas und besiegte den Tabellendritten Lemgo VIII mit 8:2.

Arnd, Achim und Christian hatten sich Youngster Jannes als Verstärkung engagiert und zogen sogleich mit 5:0 Spielen davon. Nicht zu schlagen war an diesem Tag allein die Lemgoer Vier, die sich zwei Einzel sicherte. Achim und Arnd erhöhten aber auf 7:2 und Jannes durfte vollenden (8:2).
Im Anschluss stieß die Mannschaft auf den Titel an, der ihnen vielleicht rechnerisch, aber faktisch nicht mehr zu nehmen ist. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Erste Herren verteidigt Burg Kopphof

10.03.19 1:5 lag unsere erste Mannschaft bereits hinten. Viermal im fünften Satz verloren. Am Ende wurde dennoch ein Unentschieden gegen den Tabellenführer Post SV Gütersloh II auf dem Spielbericht vermerkt.

Die Doppel 1 (Sebastian/ Martin) und 2 (Bernd/ Niklas) gingen jeweils trotz 2:1-Führung an die Favoriten aus Gütersloh. Nanook und Richard verkürzten dagegen souverän mit einem glatten 3:0.

Nun hatte es Sebastian mit der gegnerischen Nummer 2 zu tun, einem Schüler (!), der aufgrund seines zarten Alters und beeindruckenden Spiels für Furore sorgt. Sebastian ging konzentriert ans Werk, führte sogar mit 2:0, musste sich aber schließlich dem Tempo und technischen Können des Gegners beugen. Auch Bernd unterlag in seinem ersten Einzel (1:3), sodass Helpup schon auf der Verliererstraße zu sein schien.

Nanook gewann nun aber relativ souverän (3:1) und Richard setzte ein weiteres Zeichen, indem er seine Abwehr-Schlacht gegen die Gütersloher Sechs im fünften Satz für sich entschied. Niklas stellte sogleich den Anschluss her (3:0), und Sebastian punktete ebenfalls mit einem klaren 3:0 gegen die gegnerische Nr.1.

Und Helpup hatte noch nicht genug: Bernd, Richard und Niklas brachten ihr Team sogar in Führung (8:7). Nun war plötzlich ein Sieg in Sichtweite. So kämpften Sebastian und Martin im Schlussdoppel bravourös, mussten ihren Gegnern aber schließlich gratulieren.

Alles in allem ein hervorragendes Ergebnis und es bleibt die Erkenntnis, dass die Burg Kopphof in der Rückrunde noch nicht erstürmt wurde.

Doppelter Erfolg der zweiten Herren

Für unsere Damen läuft es zurzeit nicht gut. Nach dem 0:8  in Rothenufflenspielten sie am Samstag gegen den Tabellenzweiten VfL Oldentrup II. Mariana, Margarete und Anni unterlagen in Unterzahl mit 3:8.

Die zweite Herren freut sich dagegen über einen Doppelschlag: 9:3 am vergangenen Freitag in Babenhausen, eine Woche später das 9:1 gegen Bega 09. Das bedeutet Rang 5 in der Kreisliga.

Helpup IV bleibt indes souveräner Spitzenreiter in der 3. Kreisklasse. Am Mittwoch gab es ein 9:1 gegen Schlusslicht Berlebeck.

B-Schüler sind Kreismeister

Wir gratulieren unseren B-Schülern Niklas Dück, Lorenz Bahle, Niklas Berkemeier, Jannis Kippmann und Maxim Werner zum Gewinn der diesjährigen Kreismannschaftsmeisterschaft.

Im Finale der diesjährigen Kreismannschaftsmeisterschaften der B-Schüler setzte sich der Helpuper Tischtennisnachwuchs gegen die Mannschaft vom Tus Bexterhagen souverän mit 4:0 durch und qualifizierte sich damit für die Endunde der Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Geseke.
Dort trafen wir zuerst auf das favorisierte Team aus Mennighüffen mit ihrem Top-Spieler Josh Wilke. In diesem Spiel gelang den Helpupern leider kein Sieg. Danach ging das Spiel gegen den Topfavoriten aus Avenwedde erwartungsgemäß verloren.
Im Spiel um den 3. Platz gegen TSVE Bielefeld erkämpften wir uns einen Punkt im Doppel. 4 umkämpfte Einzel gingen jedoch leider verloren.
Bei einer leckeren Bratwurst im VIP-Bereich wurde der 4. Platz verarbeitet und die Stimmung im Team war schnell wieder gut, was auch an der außergewöhnlichen Tischtennishalle "Alte Sargfabrik" in Geseke und der hervorragenden Organisation durch Marco Knapp lag.
Obwohl die Qualifikation zur Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft in weiter Ferne lag, werden wir es im nächsten Jahr wieder versuchen.

Damen gewinnen zu dritt

Nach zuletzt zwei Niederlagen mussten unsere Damen dringend wieder punkten, um nicht tiefer in der Keller der Bezirksklasse zu rutschen. Keine leichte Aufgabe, da die Gäste aus Varensell wohl das gleiche Interesse hatten.

Leider konnte Helpup heute wieder keine vollzählige Mannschaft aufstellen. Eine schlechte Ausgangsposition. Doch auch die Gäste reisten nur zu dritt an, sodass keines der beiden Teams einen Anchteil hatte.

Im Doppel traten Mariana und Margarete an und holten mit einem klaren 3:0 den ersten Punkt des Nachmittags. Im ersten Einzel triumphierte wieder Mariana, die heute großartig aufspielte.

Olesja musste allerdings ihrer Gegnerin gratulieren. Nach zwei weiteren, kampflosen, Partien, stand es 3:2 für Helpup. Nun punkteten Mariana, Olesja und Margarete dreimal in Folge (6:2). Zwar unterlag Margarete noch der starken Varenseller Eins, doch mit Marianas nächstem Punkt war die Partie endgültig in der Tasche. Ein wichtiger Sieg, mit dem Helpup den Anschluss an das Mittelfeld hält.

Diestelbruch auf Distanz gehalten

Helpup III verteidigt 2. Tabellenplatz

Mit Diestelbruch/ Mosebeck war gestern Abend ein direkter Konkurrent in der 2. Kreisklasse zu Gast am Kopphof. Unsere dritte Mannschaft trat in der Aufstellung Mark, Patrick, Arnd und André an, um den 2. Tabellenplatz zu verteidigen.

So legten die Doppel Patrick/ Mark und Arnd/ André gleich richtig los und gewannen jeweils 3:0. Die Diestelbrucher Nummer zwei verkürzte gegen Patrick auf 2:1 und blieb später auch gegen Mark erfolgreich.

Arnd, der heute Ersatz für Michael spielte, sowie André trugen aber mit jeweils zwei Einzelerfolgen wesentlich zum Tagessieg bei. Auch Mark durfte sich freuen, als er die Nummer Eins der Gäste mit 3:1 Sätzen bezwang. Endstand 7:3.

14.02.19

Helpup V empfing Tabellenführer

Gegen Bexterhagen V, ungeschlagener Tabellenführer der 3. Kreisklasse, konnte sich die fünfte Herren nicht viel ausrechnen.

 Da die Gäste aber einige Ausfälle zu beklagen hatten, war die Ausgangslage eine andere. Tatsächlich gelang ein 6:4-Heimsieg! Schön war dabei, dass alle vier Spieler zu Einzelerfolgen kamen: Sascha (1), Jürgen (1), Holger K. (1) und Holger L. (2). Auch der Doppel-Holger funktionierte (3:2), sodass sich Helpup am Ende knapp behaupten konnte.

Ohne Probleme gegen Vahlhausen

Vierte gewinnt 6:4

Helpup IV, aktuell Spitzenreiter in der 3. Kreisklasse, punktete auch gegen Detmold-Vahlhausen II doppelt. Arnd und Christian eröffneten die Partie am Samstagnachmittag mit einem ungefährdeten Sieg im Doppel. Die ersten Einzel gingen dann aber an die Detmolder (1:3). Doch nun drehte der Tabellenführer den Spieß um (4:3). Achim gab noch ein Einzel im fünften Satz ab, bevor Arnd und Christian den Sack zu machten (6:4).

Erste Herren setzt Siegesserie fort

Damen unterliegen Familienunternehmen

Kein Glück ist derzeit unseren Damen vergönnt. Gegen den Vorletzten Rothenuffeln zogen Mariana, Monika, Oleja und Margarete beim 4:8 den Kürzeren. Interessante Randnotiz: Rothenuffeln scheint ein Familienunternehmen zu sein - fünf Spielerinnen führen den gleichen Nachnamen!
Für unsere erste Herren gilt dagegen weiter Ass um Ass. Am Freitagabend riss auch gegen Harsewinkel die Serie nicht. Nach den Doppeln stand es 3:0. Martin und Sebastian mussten im ersten Einzel jeweils gratulieren, doch Nanook, Bernd, Moritz und Richard stellten auf 7:2.
Sebastian blieb leider auch im Duell gegen die Harsewinkler Eins glücklos. Martin gewann jedoch klar gegen die Zwei. Bernd musste schließlich über die volle Distanz gehen, sicherte sich den fünften Satz mit 12:10 und beendete so den Abend. Endstand 7:3.

Tus Helpup - SV Spexard II 9:6

In einer tollen Mannschaftsleistung dreht unsere erste Herren am Samstagabend das Spiel gegen den Tabellendritten der Bezirksklasse.

Eine tüchtige Portion Wut entlud sich bei Sebastian und Martin, nachdem sie jeweils ihr erstes Einzel verloren hatten. Offenbar hatten sie sich im Spiel gegen den Tabellendritten Spexard II am Samstagabend etwas vorgenommen. Doch nach nur einem gewonnen Doppel (Martin/ Sebastian) und den erwähnten Pleiten im Einzel lag Helpup schon 1:4 hinten. Alles deutete auf eine ähnlich hohe Niederlage wie im Hinspiel (2:9) hin.

Gegen die in identischer Aufstellung angetretenen Gütersloher musste also dringend verkürzt werden. Dafür sorgten Bernd und Nanook mit zwei klaren Siegen im mittleren Paarkreuz. Moritz und Richard hatten es da schon deutlich schwerer, behielten aber beide im fünften Satz die Nerven und hielten ihr Team in der Erfolgsspur. (5:4) Angespornt durch die Chance, die sich nun eröffnete, erkämpfte Sebastian gegen die Spexarder Eins den nächsten Punkt. Martin legte nach und durfte nach voller Distanz ebenfalls jubeln.

In seinem zweiten Einzel verlor Bernd klar in drei Sätzen. Nanook musste seinem Gegner nach 5 Sätzen ebenfalls gratulieren (7:6). Alles war noch drin, spannender ging es nicht.

Nun musste Moritz ran, der seinem Gegenüber aber keine Hoffnung machte und 3:0 gewann. Schließlich lag es an Richard, den Spieltag zu beenden oder die Entscheidung einem letzten Doppel zu überlassen. Er entschied sich für die erste Option und siegte nach fünf spannenden Sätzen.

Mit diesem tollen Erfolg ist unsere Erste dem Ziel Klassenerhalt wieder ein Stück näher gekommen und klettert vorerst auf den fünften Tabellenplatz.

3. Kreisklasse

Erfolgsserie unserer beiden Teams gestoppt

Unsere vierte Mannschaft, Tabellenführer in der 3. Kreisklasse, stolperte gestern über den Dritten Lemgo VII. Helpup startete mit einem Sieg im Doppel (Arnd/ Achim), hatte im Einzel aber zu oft das Nachsehen. Christian und Arnd gewannen jeweils eine Partie: Endstand 3:7.

Die fünfte Herren traf gestern auf Hörste II. Im Gegensatz zum Hinspiel (7:3 für uns) hatte Hörste diesmal die Nase vorn. In dem wie immer freundschaftlichen Duell punkteten Holger L. und Jürgen im Doppel 2 sowie Holger K., Margarete und Holger L. im Einzel.

01.02.19

Erste Herren sichert sich wichtige Punkte

Damen schagen sich gut, müssen aber dem Tabellenführer Herford gratulieren.

Gegen den Tabellennachbarn Steinhagen gelang am Samstagabend in heimischer Halle ein deutlicher 9:2-Sieg. Erfreulich dabei: neben zwei weiteren Punkten gegen den Abstieg konnte sich Helpup für die 3:9-Hinspielniederlage revanchieren. Mit 13 Zählern hält die Erste damit Anschluss an das Mittelfeld. Schon am kommenden Samstag folgt das nächste Heimspiel. Dann ist Spexard zu Gast am Kopphof.

Unsere Damen verloren zuvor zwar gegen Herford klar mit 3:8, doch täuscht das Ergebnis über einige enge Spiele hinweg. So scheitereten die beiden Doppel Mariana/ Anni und Olesja/ Margarete jeweils knapp im fünften Satz. Nach 0:2 verkürzten Mariana und Margarete auf 3:4. Auch Anni hatte die Herforder Drei am Rande einer Niederlage, blieb aber leider im Fünften glücklos.

Die 2. Herren hatte es am Freitag mit dem Tabellendritten Detmold III zu tun. Unsere Doppel Niklas/ Frank und Stefan/ Bernd holten die ersten Punkte. Heiko (1), Stefan (2), Frank (1), Meik (1) und Bernd (1) hielten die Partie mit ihren Einzelerfolgen offen.

Das entscheidende Doppel entsprach dem Gesamtverlauf des Abends: spannend! Doch nach 5 Sätzen mussten Niklas und Frank ihren Gegnern gratulieren. Immerhin ein Punkt sprang also gegen den Tabellennachbarn heraus.

Die übrigen Herren-Teams siegten jeweils deutlich: die Dritte mit 8:2 in Berlebeck, Tabellenführer Helpup IV mit 9:1 in Pivitsheide und schließlich die Fünfte mit 10:0 gegen Bexterhagen.

Senioren mit Geburtstagsüberraschung

5 Siege zum Rückrundenbeginn